Genossenschaft
dreieck

KULTURBOX

10 Jahre Dreieck – Blicke nach vorn, zur Seite und zurück

 

Das Dreieck lebt von der Vielfalt: man hört verschiedene Sprachen, sieht Kinder und Erwachsene beim Tischtennis, beim Einkaufen oder Kaffee trinken. Es wird gearbeitet, gelebt und gefeiert. Das Dreieck ist ein Ort, der uns ans Herz gewachsen ist und den wir auch gerne mit anderen teilen. Deshalb wollten wir anlässlich des zehnjährigen Jubiläums das Dreieck öffnen und Gäste einladen, ein paar Tage bei uns zu verbringen und sich kreativ mit unserem Lebensraum auseinanderzusetzen.

 

Aus der Idee entstand ein Projekt: zehn Kulturschaffende aus verschiedenen Winkeln der Schweiz lebten im Laufe des Jubiläumjahres für einige Tage in unserem Gastzimmer und schufen Arbeiten mit Bezug zum Dreieck, zu den BewohnerInnen und zur städtischen Umgebung. So entstand eine Serie von Werken, die wir hier in loser Folge vorstellen.

Vorschau
> Sabina Naef – Lyrikerin
Sabina Naef las im «Buch&Wein»-Laden einen Text über ihre Begegnungen mit Menschen, die hier leben.
 
Vorschau
> Stephan Pörtner – Krimiautor
Stephan Pörtner stiess bei seinem Aufenthalt im Dreieck auf einen rätselhaften Todesfall.
 
Vorschau
> Hanswalter Graf – Künstler
Hanswalter Graf verleitete die BewohnerInnen zu visionären Blicken in die Zukunft des Dreiecks.
 
Vorschau
> Stefan Ineichen – Autor und Ökologe
Stefan Ineichen lud zu einem Rundgang durch die Pflanzen- und Tierwelt im Dreieck.
 
Vorschau
> Julien Baillod – Tonkünstler
Julien Baillod führte eine Klangcollage aus Stimmen und typischen Geräuschen des Dreiecks vor.
 
Vorschau
> Eugène – Autor
Eugène blickte in seinem Essay von Sibirien aus ins Dreieck und aus dem Dreieck in die Welt.
 
Vorschau
> Körnerunion – Künstler-Kollektiv
Körnerunion zeigte eine Videoinstallation mit Selbstinszenierungen in Wohnungen.
 
Vorschau
> Dragica Rajcic – Autorin
Dragica Rajcic war mit dem Tonband im Dreieck unterwegs. Ihre Lesung unterlegte sie mit O-Ton von Interviews.
 
Vorschau
> Videokünstlerin Eve Bhend
Eve Bhend präsentierte ihre Porträts ausgezogener BewohnerInnen in deren ehemaligen Wohnungen.
 
Vorschau
> Vesna Tomse – Soziologin
Begleitend zur Arbeit von Eve Bhend erläuterte Vesna Tomse Sozialstruktur und demografische Veränderungen.